Abfindung Ford

HomeRechtsgebieteArbeitsrechtAbfindung Ford

In den letzten Jahren wurden immer wieder Gerüchte über einen Stellenabbau bei den Ford-Werken gestreut. Jetzt teilte die Geschäftsführung mit, dass Ford in Deutschland tatsächlich über 5000 Stellen abbauen wird (https://www.ksta.de/wirtschaft/nach-verlustjahr–ford-kappt-ueber-5000-jobs-in-deutschland-32227306). Allein Köln ist mit 4000 Stellen betroffen. In den letzten Wochen wurden die Ford-Mitarbeiter schriftlich informiert.
Zwar heißt es in den Medien, dass der Stellenabbau bei Ford mithilfe eines Abfindungsprogrammes und Altersteilzeitverträgen erfolgen soll. Tatsächlich sind uns aber Fälle bekannt, in denen Ford-Mitarbeiter versetzt wurden – allerdings auf Stellen, die nicht gleichwertig sind. Das bedeutet, den Arbeitnehmern wurde der Arbeitsplatz schlicht „weggenommen“: Sie wurden teilweise auf Stellen versetzt, für die eine wesentlich niedrigere Qualifikation erforderlich ist. So z. B. ein Elektrotechniker, der nunmehr eine Hausmeisterstelle besetzen muss, da ihm andernfalls die Kündigung droht.

Was bedeutet das für Sie als Arbeitnehmer der Ford-Werke Köln?

Beratung im Arbeitsrecht: Der Arbeitsvertrag!

1. Die Aufhebungsvereinbarung mit Ford

Wie oben erwähnt bietet Ford den Kölner Mitarbeitern Abfindungen an. Auf den ersten Blick sehen die angebotenen Abfindungssummen ganz ordentlich aus. Die Frage ist jedoch, ob die Ford-Abfindungen im Einzelfall tatsächlich angemessen sind. Wichtig ist es für den Arbeitnehmer zu wissen, dass Arbeitgeber in solchen Situationen meist nur die gesetzlich geforderte Mindestabfindung zahlen. Durch Verhandlungen können aber durchaus höhere Abfindungen erreicht werden.
Zu bedenken ist auch, dass die Ford-Abfindung natürlich nur dem Arbeitnehmer gezahlt wird, der freiwillig auf seinen Arbeitsplatz bei den Ford-Werken in Köln verzichtet. Es wird also ein Aufhebungsvertrag mit Ford geschlossen. Aufhebungsverträge führen regelmäßig zu einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld: Arbeitnehmer, die einen solchen Vertrag ohne weiteres unterzeichnen, erhalten von der Agentur für Arbeit drei Monate lang kein Arbeitslosengeld. Zudem führt die Sperre dazu, dass in diesem Zeitraum keine Abgaben an die Rentenkasse erfolgen. Diese drei Monate können dem Ford-Arbeitnehmer im Rentenalter fehlen.

Unser Tipp:
Unterzeichnen Sie keinesfalls unbedenklich einen von Ford vorgelegten Aufhebungsvertrag (Abfindungsvertrag), sondern lassen Sie den Vertrag anwaltlich prüfen. Lassen Sie sich beraten, welche Vor- und Nachteile ein solcher Vertrag, der mit dem endgültigen Verlust Ihres Arbeitsplatzes verbunden ist, mit sich bringt.

Sprechen Sie mit uns über Ihr Anliegen.

2. Altersteilzeitverträge mit Ford

Auch hinsichtlich der Verträge zur Altersteilzeit hören sich die von den Ford-Werken anfänglich gemachten Versprechungen sehr verlockend an. Insbesondere ältere Ford-Mitarbeiter, die nur wenige Jahre vor dem Renteneintritt stehen, fühlen sich von dem Angebot zur Altersteilzeit angesprochen.
Das Grundkonzept ist einfach: In den Jahren vor dem Renteneintritt arbeitet der Arbeitnehmer über einen bestimmten Zeitraum nur halb so viel wie vorher. Die konkrete Arbeitzeitverteilung kann sehr unterschiedlich gestaltet werden. Häufig wird das sogenannte Blockmodell gewählt. Danach arbeitet der Mitarbeiter drei Jahre voll und die folgenden drei Jahre gar nicht mehr. Vergütet wird der Arbeitnehmer über die gesamte Zeit wie ein Teilzeitmitarbeiter.

Vorsicht!
Folgende Punkte sind vor Abschluss eines Altersteilzeitvertrages zu beachten:
Die Altersteilzeit ist mit Renteneinbußen verbunden. Dies kann nur dann beschränkt werden, wenn die Rentenbeiträge trotz des niedrigeren Gehaltes erhöht werden. Hierzu ist der Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet.
Die Gehaltseinbußen während der Altersteilzeit wirken sich negativ auf das Krangengeld (Krankheit ab der siebten Woche) aus. Die Ansprüche sollten daher besonders geprüft werden.
Nebenjobs sind in der Altersteilzeit nur in engen Grenzen erlaubt. Sofern ein Nebenjob in der Altersteilzeit beabsichtigt ist, empfiehlt sich die genaue Prüfung des Vertrages.
Problematisch kann die Altersteilzeit werden, wenn sie vor dem Renteneintrittsalter endet. Betroffene Arbeitnehmer müssen in diesem Fall Arbeitslosengeld (für längstens 24 Monate) beantragen und sich dem Arbeitsmarkt erneut zur Verfügung stellen. Auch hier lohnt sich eine rechtliche Beratung, damit Ihnen keine Sperre des Arbeitslosengeldes droht.

Tipp! Lassen Sie berechnen, welches Gehalt Sie während der Altersteilzeit von Ford erhalten! Denn es kann durchaus sein, dass die Altersteilzeitbezüge für Ihren Lebensunterhalt nicht ausreichen.

Vorteile der Altersteilzeit:

Die Altersteilzeit wird durch Steuervorteile gefördert.
Trotz der genannten Nachteile handelt es sich um ein „sozialverträgliches Vorruhestandsprogramm“ mit weniger Stellenabbau, denn schließlich behalten die Arbeitnehmer ihre Anstellung bei den Kölner Ford-Werken und werden nicht gekündigt.

Lassen Sie sich gerne bei uns juristisch beraten und ausloten, welcher Weg für Sie in dieser schwierigen Zeit des Stellenabbaus bei Ford in Köln am sinnvollsten ist. Vereinbaren Sie gerne einen Termin unter 02234 2193229.

Ihre p11 Rechtanwälte
Rechtsanwältin Nora Thiele

Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.

Persönlich beraten werden.

Bei allen Fragen ist uns der persönliche Kontakt besonders wichtig. Rufen Sie uns an, so können Fragen vorab klären oder einen Termin vereinbaren, um Ihr Anliegen umfassend zu besprechen.

Nora Thiele
Tel. 02234 – 2193 229